Skip to main content

Die "Grumbeer" steht im Zentrum

In der Region Saar-Hunsrück wird von Samstag, 5. Oktober, bis Sonntag, 20. Oktober, die Kartoffel gefeiert. Während der Kartoffeltage wird das Knollengewächs in 26 Restaurants in seiner kulinarischen Vielfalt angeboten.

Bei der Zubereitung der Gerichte nutzen die Köche in den jeweiligen Lokalen ausschließlich Kartoffeln aus regionaler Produktion. Das ist keine Überraschung, da die teilnehmenden Gastronomen Mitglieder der Initiative „Ebbes von Hei“ sind, die für die Verwendung regional produzierter und saisonal verfügbarer Produkte steht.

Im Rahmen der Kartoffeltage wird es ein abwechslungsreiches Programm rund um das Knollengewächs geben. Die Gastronomen spiegeln mit ihren Speisekarten das kulinarische Spektrum der Kartoffel wieder. Das Angebot reicht von einfachen Kartoffelgerichten über Kartoffelbuffets bis hin zu raffinierten Kreationen. Das Wanderbüro Saar-Hunsrück, das die Kartoffeltage veranstaltet, stellt den gesundheitlichen Nutzen der Knolle heraus und preist in einer Pressemitteilung die „schmackhafte Kartoffelküche von 26 ausgesuchten Gastronomen“ an. Nicht zu vergessen sind außerdem die kulinarischen Wanderungen.

Die Kartoffel, im Saarland auch als „Grumbeer“ bekannt, kommt ursprünglich aus Südamerika und ist im Hunsrück schon seit mehreren Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Speisekarte. Typisch saarländische Gerichte wie Grumbeersupp, Dibbelabbes, Schales oder Grombeerwurschd wären ohne das Knollengewächs undenkbar. Diese Kulturpflanze verfügt über viel Eiweiß und Vitamin C und ist in der deutschen Küche fest verankert. In der Region Saar-Hunsrück wurden zuletzt im Zuge der Initiative „Ebbes von Hei“ vermehrt regionale Sorten angebaut.
 
Eine Broschüre (80 Seiten), die über die Kartoffeltage informiert, ist kostenlos erhältlich. Man kann sie über das Wanderbüro Saar-Hunsrück per Tel. (0 68 72) 9 01 81 00 oder E-Mail info@saar-hunsrueck-steig.de beziehen. Weitere Informationen im Internet.

www.saar-hunsrueck-steig.de/kulinarik/kartoffeltage

Quelle: 05. Oktober 2019, Saarbrücker Zeitung, Dirk Ley
Foto: Naturpark Saar-Hunsrück


Zurück

Kontakt

Regionalinitiative Ebbes von Hei! e. V.
Ralf Becker, Vorsitzender

Geschäftsstelle
Bahnhofstraße 19, 54497 Morbach

Telefon: 0 65 33 / 711-14
E-Mail: ralf.becker@ebbes-von-hei.de

Kontaktformular

Kontaktdaten
Nachricht
https://comicsnake.com/marvel-comics/ assxxx.top pregnant-hd.net