Skip to main content

Hochwertige Öle sind seine Passion

Sandro Italia hat 2014 die Ölmanufaktur Saarlouis eröffnet. Ständig kreiert er neue Produkte. Und die sind übrigens nicht nur für Zweibeiner.

Wenn er von seinen Produkten berichtet, bekommt er leuchtende Augen: Sandro Italia produziert und verkauft in der Ölmanufaktur Saarlouis edle Speiseöle. „Naturbelassene Speiseöle, die größtenteils biozertifiziert und in Rohkostqualität gepresst sind, um wertvolle Inhalte und den sortentypischen Geschmack zu erhalten“, erklärt er.

In den Regalen des Saarlouiser Stammgeschäftes stehen dabei nicht nur Lein-, Hanf-, Sonnenblumen-, Sesam-, Walnuss-, Erdnuss- oder Kürbiskernöle, sondern auch Raritäten wie Mohn-, oder Schwarzkümmelöl.

„Wichtig ist es mir, möglichst viele Rohstoffe meiner Produkte aus der Region zu beziehen“, sagt Sandro Italia. „Der Mohn kommt beispielsweise aus Nennig.“ Stolz zeigt er ein Foto des blühenden Feldes, das er wenige Tage zuvor besucht hat.

Ebenso wurde dort eigens für die Ölmanufaktur Saarlouis Speisehanf angebaut. Daraus wird es demnächst eine Sonderedition mit frischem Hanföl aus Nennig geben. Da der Ertrag noch nicht so ergiebig sein wird, werde dieses auf wenige Flaschen limitierte Hanföl von den Kunden bereits sehnlichst erwartet und sei teilweise bereits vorbestellt, sagt er. Hanföl punktet mit gutem Fettsäureverhältnis und ist aufgrund seiner antientzündlichen Eigenschaften stark gefragt.

„Reine Naturbelassenheit und keine Zusatzstoffe: Deswegen sollten die Öle im Kühlschrank aufbewahrt werden und zeitnah verbraucht werden“, sagt Sandro Italia.

Auch die Transparenz der Produktion sei ihm wichtig, erklärt er. So können vom Verkaufsraum aus durch eine Glastür die Mitarbeiterinnen beobachtet werden, wie sie das Öl produzieren und abfüllen. Das Betreten des Raumes ist allerdings verboten, denn das erlauben die strengen Hygienevorschriften nicht.
Die Ölmanufaktur Saarlouis hat der damals 26-jährige Sandro Italia im Jahr 2014 eröffnet. „Ich stamme aus einer ernährungsbewussten Sportler-Familie“, erzählt der junge Mann.

Obwohl der Ölmüller seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts kein Ausbildungsberuf mehr ist, hat er die Feinheiten des Mahlens von Ölen in einer handwerklich geführten Ölmühle von der Pike auf gelernt. Fest in dieser handwerklichen Tradition verankert, kreiert Sandro Italia ständig neue Produkte. „Dabei kann ich auch der Nachhaltigkeit der Rohstoffe gerecht werden“, sagt er. Aus dem Presskuchen, der bei der Ölherstellung anfällt, wird hochwertiges Sonnenblumen-, Lein-, Walnuss- und Mandelmehl. Alle glutenfrei und kohlenhydratarm.

Der Clou: Gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen hat er kürzlich auch die ersten Fertigbackmischungen für Brote und Müsliriegel entwickelt. „Damit kann sogar ich toll backen“, schwärmt er.

Eine besondere Spezialität der Ölmanufaktur sind auch Nuss-Muse, die sich als vegane Brotaufstriche, aber auch fürs Müsli und den Smoothie eignen: Mandelmus-, Haselnuss-, Kürbiskern- oder Kokos- und Erdnussmus beispielsweise.

Aber auch an die Vierbeiner seiner Kunden denkt Sandro Italia. Die grob zerkleinerten Presskuchen von Hanf und Lein eignen sich beispielsweise hervorragend als Beifutter für Hunde und Pferde. Bei Parasiten und vermehrtem Zeckenbefall soll ein eigens von ihm entwickeltes Öl wirken.
Alles eignet sich auch als hochwertiges Mitbringsel oder Geschenk für Freunde und Hobbyköche.

In Zusammenarbeit mit einer Heilpraktikerin organisiert die Ölmanufaktur Saarlouis außerdem Seminare rund um die gesundheitlichen Aspekte der verschiedenen Öle. Die Termine werden im Jahr 2021 wieder stattfinden.

Die Ölmanufaktur Saarlouis ist in Saarlouis in der Rodener Thirionstraße 7 zu finden, Tel. (0 68 31) 1 66 40 25. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, an Samstagen von 9 bis 13 Uhr. Die Produkte können auch im Online-Shop gekauft werden und sind in ausgewählten Geschäften des regionalen Einzelhandels erhältlich.

www.oel-saarlouis.de

Alle Teile der Serie, die bisher erschienen sind, finden sich zum Nachlesen im Internet:
www.saarbruecker-zeitung.de/ feines-aus-der-region/

Quelle: 21. Juli 2020, Saarbrücker Zeitung, Alexandra Broeren
Foto: Alexandra Broeren


Zurück

Kontakt

Regionalinitiative Ebbes von Hei! e. V.
Ralf Becker, Vorsitzender

Geschäftsstelle
Bahnhofstraße 19, 54497 Morbach

Telefon: 0 65 33 / 711-14
E-Mail: ralf.becker@ebbes-von-hei.de

Kontaktformular

Kontaktdaten
Nachricht
https://comicsnake.com/marvel-comics/ assxxx.top pregnant-hd.net